nlSolar
Die Alternative im Nahverkehr!

FAQ (Frequent Asqued Questions)

Bitte benutzen Sie die [Zurück]-Taste Ihres Browsers!


1. Wie schnell fährt das Dreirad?
2. Kann ich mit dem Solarmobil auf Fahrradwegen fahren?
3. Wie wird das Fahrzeug gegen Diebstahl abgesichert?
4. Warum sind die Vorderräder nicht größer?
5. Warum wird der Rahmen nicht lackiert ?
6. Fährt das Solarmobil auch in den Bergen?
7. Wie weit kann ich damit fahren?
8. Kann ich damit auch ohne Solardach fahren?
9. Kann ich auch mit leeren Batterien fahren oder ist dies anstrengend?
10. Wie lade ich den Akku?
11. Wo kann ich es reparieren lassen?
12. Wieviel Leistung hat der Motor?
13. Wieviel wiegt der Motor?
14. Wie wird die Leistung des Motors übertragen?



1. Wie schnell fährt das Dreirad?
So schnell wie ein normales Zweirad, die Geschwindigkeit hängt direkt von der investierten Muskelkraft ab.
2. Kann ich mit dem Solarmobil auf Fahrradwegen fahren?
Das Solarmobil ist nichts anderes als ein Fahrrad mit Zusatzantrieb ("pedelec"), es gelten also die gleichen Vorschriften (StVZO) wie für jedes normale Fahrrad!
3. Wie wird das Fahrzeug gegen Diebstahl abgesichert?
Außer der eingeschlagenen Rahmen-Seriennummer wird jedes Dreirad mit eingebautem Rahmenschloß geliefert. Als Alternative ist ein Rahmenschloß mit integrierter elektronischer Alarmanlage erhältlich. Dazu wird als doppelter Schutz kostenlos eine starke Motorrad-Kette mitgeliefert. Der E-Motor-Ausbau enthält zusätzlich auch noch eine elektronische Wegfahrsperre.
4. Warum sind die Vorderräder nicht größer?
Dies hängt mit der Breite des Fahrzeugs zusammen. Es ist ein Kompromiß zwischen alltagstauglicher Breite und Sportlichkeit, dafür paßt es aber auch überall durch, die Transportmöglichkeiten nicht zu vergessen!
5. Warum wird der Rahmen nicht lackiert ?
Lackiertes Aluminium läßt sich wegen möglicher giftiger Abgase schwerer recyclen. Unbehandeltes Alu aber zu 99,9 Prozent !  Der polierte Rahmen aus AlMg3 ist darüberhinaus wetterresistent und eloxiert mit der Zeit von selbst. Eventuelle Kratzer lassen sich leicht mit einem feinen Schmirgelpapier / Poliervlies (Topfreiniger) entfernen!
6. Fährt das Solarmobil auch in den Bergen?
Und wie! Steigungen lassen sich mühelos damit überwinden. Durch den E-Motor werden die Berge "flach"!
7. Wie weit kann ich damit fahren?
Mit Solardach unbegrenzt !
8. Kann ich damit auch ohne Solardach fahren?
Ja. Mit Akku-Antrieb allein: In den Bergen ca. 20-25 Kilometer weit. Auf ebener Strecke und bei sparsamer Fahrweise ca. 50-80 km.
9. Kann ich auch mit leeren Batterien fahren oder ist dies anstrengend?
Auf ebener Straße fährt es sich wie ein normales Fahrrad, bei Steigungen so, als würden Sie Gepäck transportieren.
10. Wie lade ich den Akku?
Einfach herausnehmen und an jeder 230-Volt Steckdose nachladen. Wenn eine Steckdose in der Nähe ist, so können Sie die Batterien auch im Fahrzeug belassen und direkt nachladen.
11. Wo kann ich es reparieren lassen?
Jeder Fahrradmechaniker kann die Fahrradtechnik warten. Darüberhinaus - für die Elektrik, Elektronik und Solartechnik - ist die Firma nlSolar zuständig.
12. Wieviel Leistung hat der Motor?
Maximal 250 Watt (Pedelec-Zulassung). Dies reicht für einen normalen Zusatzantrieb völlig aus. Als Vergleich: Im Fitness-Studio bringt jeder erwachsene Mensch locker 60 Watt auf die Pedale, bei 100 Watt fängt man bald an zu schwitzen, 200 Watt kann ein normal (un)trainierter Mensch nur kurz durchhalten !
13. Wieviel wiegt der Motor?
Nur 950 Gramm bei 250 Watt. Dies ist für einen DC-Scheibenläufer ein gutes Gewichts-Leistungs-Verhältnis.
14. Wie wird die Leistung des Motors übertragen?
Über ein Ritzel / Zahnriemen direkt auf eine Hinterrad-Doppelfelge. Dies ist der einfachste Weg und zugleich auch der mit dem besten Wirkungsgrad.

Für weitere Fragen kontaktieren Sie mich bitte unter:
E-Mail: nlohrmann@web.de
oder Tel: 0761-16310


Nach oben